Das Zertifizierungs­system der Mission Zero Academy


Das Zero-Waste-Cities-Programm basiert auf einem Zertifizierungs­system zum Erreichen ambitio­nierter Zero-Waste-Ziele für Kommunen. Es ist aus der Arbeit mit 400 Kommunen entstanden, die sich verpflichtet haben, mindestens sechs der zentralen Zero-Waste-Kriterien zu erfüllen.
Die Mission Zero Academy (MiZA) agiert hierbei als Schnittstelle zwischen Kommunen einerseits und notwendigen Lösungsansätzen samt Maßnahmen andererseits, und stellt nach Überprüfung durch MiZA-akkreditierte Fachleute die Zertifizierung aus. Diese muss mindestens alle drei Jahre erneut bestätigt und durch Fortschritte dokumentiert werden. Besonders erfolgreiche Städte werden mit mehr Sternen belohnt, wenn die ZW-Strategie ihre Wirkung weiter steigert.
Die Zertifizierung erfolgt wie abgebildet in vier Phasen. Neben der kompetenten Begleitung bei der wirksamen Umsetzung der Zero-Waste-Strategie bietet Ihnen die Zertifizierung die Möglichkeit, Teil eines internationalen Netzwerks von Kommunen zu werden, die eine gemeinsame Vision teilen. Mit ehrgeizigen Zielen übertreffen Sie als Certified City EU-weite und nationale Vorschriften, schaffen effiziente Systeme zur Ressourcen­einsparung und tragen somit maßgeblich zu einem nachhaltigen Wandel bei. Außerdem stärken Sie Ihre positive Außenwirkung als grüne Vorreiterstadt Europas. Dabei gewährleistet die Zertifizierung ebenfalls den Schutz vor Greenwashing-Praktiken bei der Verwendung des Begriffs „Zero Waste“.

Weitere Informationen über das Zertifizierungs­programm finden Sie hier zum Download:

Infobroschüre

Mehr über die Vorteile, die Zertifizierung und Zero-Waste-Methodik finden Sie in dieser zweiseitigen Infobroschüre zusammengefasst.

Candidate City – Kriterien

In dieser 1. Phase verfasst die Gemeinde ein öffentliches Schreiben, in dem sie sich zu den Zero-Waste-Zielen bekennt und einen Zeitrahmen für die Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer Strategie vorgibt.

Certified City – Kriterien

Nach ersten Vorbereitungen der kurz-, mittel- und langfristigen Ziele geht es in dieser 2. Phase an die Umsetzung wirksamer Maßnahmen zur stetigen Verringerung der Abfallmenge.

Benutzerhandbuch

Ausführliche Informationen zum Zertifizierungsprozess und den einzelnen Kriterien finden Sie in diesem Leitfaden von Zero Waste Europe.

Candidate City – Kriterien

In dieser 1. Phase verfasst die Gemeinde ein öffentliches Schreiben, in dem sie sich zu den Zero-Waste-Zielen bekennt und einen Zeitrahmen für die Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer Strategie vorgibt.

Certified City – Kriterien

Nach ersten Vorbereitungen der kurz-, mittel- und langfristigen Ziele geht es in dieser 2. Phase an die Umsetzung wirksamer Maßnahmen zur stetigen Verringerung der Abfallmenge.

Benutzerhandbuch

Ausführliche Informationen zum Zertifizierungsprozess und den einzelnen Kriterien finden Sie in diesem Leitfaden von Zero Waste Europe.

Infobroschüre

Mehr über die Vorteile, die Zertifizierung und Zero-Waste-Methodik finden Sie in dieser zweiseitigen Infobroschüre zusammengefasst.

Die Vorteile

Die Umstellung auf Zero Waste ist ein nachhaltiger und kosten­günstiger Prozess, der zudem großes Potenzial hat, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Mit ihrem Engagement leisten die Kommunen einen dringend nötigen Beitrag zur Abfallreduzierung und können durch die Umsetzung der Maßnahmen im Rahmen der Zertifizierung:

  • die Kosten für die Abfall­bewirtschaftung senken und die Einnahmen aus dem Verkauf von höherwertigen Wertstoffen und gebrauchten Gegenständen steigern,
  • die lokal emittierten Treib­hausgasemissionen verringern, was nicht nur mit der EU-Agenda für die Kreislauf­wirtschaft, sondern auch mit ihren Klima- und Dekarboni­sierungsplänen in Einklang steht,
  • neue Arbeitsplätze auf lokaler Ebene und in nachhaltigen Sektoren schaffen, wobei Zero-Waste-Ansätze nach­weislich bis zu 200-mal mehr Arbeitsplätze kreieren als herkömmliche Abfallbewirt­schaftungsstrategien.

 

An wen richtet sich die Zertifizierung?

Die Zertifizierung richtet sich sowohl an Bürgermeister:innen und Verwaltung als auch an Abfallwirtschaftsbetriebe und -techniker:innen der Gemeinde. Für die Vermittlung der angestrebten Ziele werden zusätzlich Marketing- und Kommunikationsexpert:innen miteinbezogen, die das Bewusstsein und Wissen rundum Zero Waste und Kreislaufwirtschaft in der Öffentlichkeit stärken. Mit Neugierde auf innovative Ideen, Mut für unkonventionelle Lösungsansätze und Vertrauen in die Expertise des Netzwerks von Zero Waste Europe sollen alle Beteiligten die Reise zu Zero Waste meistern.

Für konkrete Anfragen zur Zertifizierung kontaktieren Sie gerne Svenja Plidschun, ZW-City-Koordinatorin für Deutschland, unter cities@zerowastegermany.de.

Zero Waste lohnt sich!

Wollen Sie Ihre Kommune ebenfalls für das Zero-Waste-Ziel gewinnen? Oder hat sie sich bereits durch erste Schritte für die Zertifizierung zur Zero Waste City hervorgetan? Vielleicht befindet sich Ihre Kommune bereits auf gutem Weg, und Sie möchten Genaueres über noch ausstehende Maßnahmen für eine langfristige Zero-Waste-Strategie erfahren?

Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Mission Zero Academy!